DConan.de
Film 23 - Die preußischblaue Faust
Film 23

Die preußischblaue Faust

Im 19. Jahrhundert soll der blaue Saphir, genannt die Preußischblaue Faust, vor der Küste Singapurs zusammen mit einem Piratenschiff versunken sein. Vor Ort plant ein Multimillionär die Bergung des Saphirs. Während der Vorstellung der Pläne geschieht jedoch im Marina Bay Sands Hotel ein Mord und am Tatort wurde eine blutverschmierte Ankündigung von Kaito Kid zurückgelassen. Währenddessen treffen Ran und Sonoko in Singapur ein, um einem dort ausgetragenes Karate-Tournier beizuwohnen. Da Conan ohne Reisepass nicht ins Ausland reisen kann, soll er in Japan eigentlich das Haus hüten. Doch dank der Zauberkünste von Kaito Kid, schafft er es doch nach Singapur, wenn auch unfreiwillig. Denn Kid hat ihm seine Brille, Uhr und Kleidung, sprich seine gesamte Maskerade, abgenommen, so dass er nicht nach Japan zurückkehren kann. Als er Ran begegnet, die ihn nicht erkennt, stellt er sich als Arthur Hirai vor. Kid findet schließlich heraus, dass der Saphir im Keller einer Villa schlummert. Zunächst erscheint es einfach in die Villa einzudringen, doch Kid tappt in eine gefährliche Falle, der seit 400 Kämpfen ungeschlagene Karate-Champion Makoto Kyogoku! Das Schicksal von Kid scheint besiegelt. Doch dann gibt es ein böses Vorzeichen, der Merlion, das Wahrzeichen von Singapur, spukt plötzlich blutrot gefärbtes Wasser!

Originaltitel:紺青の拳(フィスト)
Umschrift:Konjū no Fisuto (Kobushi))
Übersetzung:The Fist of Blue Sapphire
Kinostart (J):12.04.2019
Veröffentlichung (D)Unbekannt