DConan.de
Episode 121 - Der Biss der Seeschlange(2)
Episode 121

Der Biss der Seeschlange(2)

Episode 121

Kiwako wird in die Intensivstation eingeliefert, wo die Ärzte um ihr Leben kämpfen. Inzwischen fügt Conan, der davon überzeugt ist, dass es sich hier um einen Mordversuch handelt, die Steine des Mosaiks zusammen. Als er sicher ist, den Täter zu kennen, schickt er Kogoro ins Reich der Träume und kombiniert wie folgt: 1. Das Absaufen Kiwakos war nur vorgetäuscht, da sie sich Masahikos Liebe versichern wollte, bevor sie heiraten. Sie will rauskriegen, ob der Nichtschwimmer Masahiko für sie sein Leben riskieren würde. 2. Das Maul der Seeschlange ist zu klein, um Kiwako in den Handrücken zu beißen. Der Täter hat Kiwako also unter Wasser die Seeschlangenzähne reingedrückt. 3. Der Täter hat die Schlange mit Klebeband im Hüftbeutel festgeklebt, als er zu Kiwako ins Wasser rannte, um sie zu "retten". 4. Der Täter ist Harumi, da der Hüftbeutel ihr gehört. 5. Das Motiv ist Eifersucht, da Kiwako Masahiko heiraten will, den Harumi liebt. 6. Harumi und Masahiko sind gar keine Geschwister, wie bisher angenommen. Beide sind Scheidungskinder und wurden von ihren jeweiligen Eltern in die zweite Ehe mit eingebracht. Harumi gibt alles zu und bereut bereits, doch da dringt frohe Kunde aus der Intensivstation: Kiwako wird überleben. Alle sind froh. Bis auf Ran, deren Versuch scheitert, Kogoro und Eri wiederzuvereinen.

Erstaustrahlung (D):07.03.2003
Mangavorlage:Band 17
Originalepisode:115
Originaltitel:スキューバダイビング殺人事件(後編)
Umschrift:Scuba diving satsujin jiken
Übersetzung:Murder Case of Scuba Diving(Part 2)
Erstaustrahlung (J):31.08.1998
Next Conan's Hint:1/2 Spitze