News
Forum
Gästebuch
Umfragen
Links
History
:::
Conan-Story
Bände
Charaktere
Items
Gosho Aoyama
Weitere Infos
Episoden
Movies
Sprecher
Songtexte
DVDs
Realfilme
Weitere Infos
Ratekrimi
Detektivlexikon
Quiz
:::
Fan-Arts
Fan-Fics
Fan-Manga
Cosplay
Gallery
Wallpaper
Downloads
:::
Impressum
Disclaimer
Link me
E-Mail
:::
:::



Fall 4: Selbstmord oder Mord?

by Christoph


"Ich kann es einfach noch nicht glauben, Herr Mori!" beklagte sich Frau Kinomura. "Ich glaube nicht, dass mein Mann Selbstmord begangen hat!" Die Klientin erzählt alles über dem Vorfall der sich erst vor zwei Tagen in ihrer Wohnung abgespielt hatte. Anscheinend hatte sich ihr Ehemann, Okue Kinomura mit einer Pistole umgebracht. "Ich kam nach Hause und da lag er mit der Pistole in der Hand im Arbeitszimmer" erklärt Frau Kinomura. "Und ist ihnen irgendwas in der Wohnung aufgefallen?, fragt Kogoro Mori nach. "Nein es gab nichts besonderes!" "Und warum glauben sie, dass es kein Selbstmord war?" fragt Conan. "Du kleiner Rotzlöffel misch dich da nicht ein" faucht Kogoro. "Naja, mein Mann ist am Aktienmarkt tätig und der Börsencrash von letzter Woche hat ihn ganz schön mitgenommen, er hat sehr viel Geld verloren, aber mein Mann würde sich doch nie deswegen umbringen. Er hatte doch einen so starken Charakter.", antwortete Frau Kinomura. "Wie wärs wenn wir erstmal zu ihrer Wohnung gehen, und uns alles ansehen, dann finde ich vielleicht was raus." ermutigt sie Kogoro "Können wir mitkommen?" fragt Conan. "Ja, Paps, da der Abend so langweilig ist, könnten wir doch ausnahmsweise mal mitkommen?" bestärkt Ran. "Aber das kommt überha..." "Ist schon in Ordnung Herr Mori, die beiden können ruhig mitkommen" wirft Frau Kinomura ein.
Wenig später kommen die vier bei Kinomuras Haus an. "Oh das ist ja ein großes Haus" staunt Kogoro. "Haben sie dadrin ganz alleine gewohnt?" "Nein, nein", antwortet Frau Kinomura "wir... ich habe noch drei Untermieter im Haus. Es sind zwei Studenten und ein Studentin." Die vier betreten das Haus. "Tolle Hütte hier", sagt Kogoro. "Schauen wir uns doch erstmal das Arbeitzimmer an." "Nanu. Gibt es hier denn keinen Lichtschalter?" fragt Kogoro als sie das Arbeitszimmer betreten. "Nein, nur eine Schreibtischlampe!" antwortet Kinomura und knippst sie an. Das Zimmer ist schlicht eingerichtet. Zwei Bücherregale, ein kleiner Tresor in der Ecke, der Schreibtisch mit Stuhl steht vor dem Fenster mit grauen Vorhängen. In der Mitte des Raumes auf dem Boden, kann man noch einen Blutfleck erkennen. "Die Reinigungsfirma wollte erst morgen vorbeischauen" sagt Frau Kinomura. "Hmm, ich kann keine Spuren entdecken" sagt Kogoro "haben ihre Mitbewohner vielleicht etwas mit bekommen?" "Ja, zwei waren zu Hause, und einer hat den Selbstmord ja sogar gesehen!" antwortet Frau Kinomura erschüttert.
"Ja ich habe es gesehen," sagt Ryoichi Sumigawa, Student an der Tokyo Universität. "Ich war an dem Abend spazieren, und als ich wieder vor dem Haus war, brannte in Herrn Kinomuras Arbeitzimmer Licht. Die Vorhänge waren Vorgezogen und plötzlich sah ich einen Schatten am Fenster. Anscheinend Herr Kinomura hielt sich eine Pistole oder irgendsowas an die Schläfe, und kaum hatte ich begriffen was ich sah, hörte ich auch schon den Schuss. Ich rannte sofort zum Eingang, und kaum war ich im Haus, kamen auch schon Minami und Tatsuya angelaufen. Fast gleichzeitig kam dann auch Frau Kinomura nach hause. Wir haben dann zusammen Herrn Kinomura im Arbeitzimmer gefunden." "Aha" sagt Kogoro. "Und sie Minami Takayama (^^) wo waren sie als sie den Schuss gehört haben?", fragt er. "Ich war in meinem Zimmer in der zweiten Etage und habe gerade ein Buch gelesen. Plötzlich hörte ich einen Knall, ich war kurz paralysiert, aber dann bin ich aus meinem Zimmer gegangen und hab Tastuya getroffen, er sagte er habe unten einen Schuss gehört." antwortet Minami "Ja, genau so war es. Ich bin in einem Schützenverein und wusste sofort, dass es sich um einen Schuss handelte." bestätigte Tatsuya Ayabashira. "Dann bin ich aus meinem Zimmer in der zweiten Etage und hab Minami vor ihrem Zimmer getroffen. Da oben alles Dunkel war sind wir zusammen in die erste Etage gegangen, und da haben wir Ryoichi getroffen, und das weitere wissen sie ja Herr Mori." "Aha", sagt Kogoro fragend, "und was haben sie davor gemacht?" "Ich habe in meinem Zimmer am Computer für ein Referat gearbeitet, bis ich den Schuss hörte."
"Es wird wohl doch Selbstmord gewesen sein" murmelt Kogoro. "Glaubst du wirklich Onkel Kogoro" sagt Conan. "Einer der Studenten hat uns hier ein Lügenmärchen aufgetischt!"
Wer von den dreien war es?

Hier kommt jetzt die Lösung, nur wer sich ganz sicher mit seinen Beweisen ist, sollte das lesen!

"Frau Kinomura, sie sind doch ganz fest davon überzeugt, dass es Mord war, oder?" fragt Conan. "Onkel Kogoro, geh doch mal davon aus, dass es wirklich Mord war. Wessen Alibi wackelt dann am meisten?, fragt Conan. "Äm... ja genau, das von Ryoichi Sumigawa!", erleuchtet es Kogoro. "Ja, ja genau, dabei fällt mir auch noch etwas auf, ha, sie haben sich verraten Herr Sumigawa!" wirft Kogoro Ryoichi vor. "Was soll denn das ganze, ich hab den Tod von Herrn Kinomura mit meinen eigenen Augen gesehen!" "Ja, das stimmt", meint Kogoro "aber nicht als Schatten auf dem Vorhang, sie standen direkt neben Herrn Kinomura als er starb. Sie sind der Mörder! Sie behaupten tollkühn, den Selbstmord beobachtet zu haben. Aber wie soll das denn möglich gewesen sein? Stellen sie sich doch mal in die Mitte des Raumes!" ... "Und? Wo ist ihr Schatten? Er ist genau auf der Wand gegenüber dem Vorhang, und nicht auf dem Vorhang! Das ist mit der Lage der Lichtquelle zwischen Opfer und Vorhang auch garnicht möglich. Sie können keinen Schatten gesehen haben, Herr Sumigawa, sie haben uns angelogen, und das nur aus einem Grund, weil sie der Mörder sind!" "Oh mein Gott, ja ich war es" gibt Ryoichi zu "Ich habe meinen ehemaligen Professor umgebracht! Er war so gemein, er hatte meine Arbeit einfach unter seinem Namen veröffentlich und somit einen Preis gewonnen. Meine Schwester starb vor einer Woche an einer Krankheit. Mit dem Geld von dem Preis hätte ihr geholfen werden können. Ich konnte ihn nicht ungestraft davonkommen lassen."









Derzeit keine Umfrage




Hits seit 10.1.2003

Version: 18.11.2010
Built in
0.01907 secs.


©2002-2011 DConan.de :: Detective Conan - Meitantei Conan - © 1996-2011 Gosho Aoyama - Shogakukan - TMS - Yomiuri TV :: Dt. Version Detektiv Conan - © 2001-2011 RTL II - EMA